Wer wir sind

Das Projekt wurde im September 2018 von Carmen mit Unterstützung von Tobi initiiert. Tanja kam im Juli 2019 dazu. 2020 sind nochTorsten, Inga und David dazu gekommen. Seit 2021 unterstützt uns Mattes mit grafischen Arbeiten.

Wir alle sind Fußballfans mit unterschiedlichem Fußballhintergrund, wohnen an verschiedenen Orten in Deutschland, unterstützen jeweils andere Vereine und sind zum Teil Vereinsmitglieder und Dauerkarteninhaber*innen.

Gemeinsam teilen wir die Liebe und die Leidenschaft zum Fußball, der so viele Geschichten erzählt von Trauer, von Leid, von schönen und traurigen Momenten, von Glück, von Träumen, von Hoffnung und von all dem, was das Leben ausmacht und was dazu gehört – in guten wie in schlechten Zeiten.

 

Carmen mit kurzen schwarzen Haaren, roter Strähne und Brille sitzt, bekleidet mit einem roten Turbinetrikot und Schal, im Stadion.

Carmen ist Dauerkartenbesitzerin bei Turbine Potsdam und ihr Herz schlägt zudem auch noch für den SV Werder Bremen. Sie lebt und arbeitet seit über 20 Jahren in Berlin, ist von Hause aus Jugend-und Heimerzieherin und hat u.a. auch mit verschiedenen Jugendsubkulturen gearbeitet.  Während ihres Magister-Studiums (Neuere / Neueste Geschichte und Bibliothekswissenschaft) war sie mehrere Jahre im Archiv der Jugendkulturen tätig. Nach dem Tod zweier ihrer Kinder hat sie eine Weiterbildung als Trauerbegleiterin gemacht und verschiedene andere therapeutische Fort- und Ausbildungen und arbeitet seit 2012 in eigener Praxis mit dem Schwerpunkt Krankheit, Tod, Trauer und Krisen.
Im September 2018 initiierte Carmen dieses Projekt und wurde dabei von Tobi unterstützt.
Anfang 2020 wurde Carmen als Mitglied in die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur aufgenommen.
Seit Januar 2022 arbeitet Carmen zudem zusammen mit Carlo von der Beratungsstelle Inklusion im Fußball, KickIn! für das vom DFL-Förderpool PFIFF geförderte Projekt „Trauer unterm Flutlicht“.

Schwerpunkte im Projekt:
Carmen berät Vereine, Fanprojekte und Fans zum Thema Trauerkultur im Verein und Umgang mit trauernden Fans, gibt Weiterbildungen dazu vor Ort oder online, forscht zum Thema Trauer und Fußball, schreibt Artikel, ist Herausgeberin des Fanzines „Trauer und Fußball“, macht Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit und Projektentwicklung.
Darüber hinaus spricht Carmen regelmäßig als Expertin zum Thema „Trauer und Fußball“ auf Tagungen, Veranstaltungen, in Podcasts und in Interviews. Zudem ist sie Teil des Projektteams vom DFL-Förderpool PFIFF geförderten Projekt „Trauer unterm Flutlicht“.

Kontakt: cmayer@trauerundfussball.de

 

Drei Reihen Sitzschalen mit hellblauen Sitzen

Tanja ist schon immer Fußballfan, das bleibt nicht aus, wenn man in einer großen, fußballbegeisterten Familie aufwächst. In ihrer Kindheit und Jugend hatte sie keinen festen Verein, aber dann kam die Liebe, auch zum HSV.  Mittlerweile ist sie ein Vierteljahrhundert HSV-Fan und wenn es ihre Zeit zu lässt, ist sie auch im Stadion anzutreffen. Ansonsten lebt sie in Ostfriesland und wenn sie nicht arbeitet, dann liest sie viel, vor allem auch gerne alles rund um den Fußball. Tanja ist seit Juli 2019 im Projekt dabei.

Schwerpunkte im Projekt: Tanja arbeitet eng mit Carmen zusammen, unterstützt sie bei der Entwicklung von neuen Formaten und Vorhaben sowie bei Social-Media und ist Fanzineredakteurin. Zudem behält Tanja immer den Überblick und ist mit ihrer osfriesischen Gelassenheit der Ruhepol unseres Projektes.

Kontakt: tanja@trauerundfussball.de

 

Ein blühender grüner GartenTobi, ist das was man einen Urberliner nennt, und Fan der alten Dame, Hertha BSC. Zusammen mit Inga besitzt er den schönsten Hauptstadtgarten, der auch unsere Heimspielstätte ist.
Darüber hinaus ist er Systemadministrator und Fachmann für alle Fragen der Telekommunikation und der verschiedenen Medien, sei es technische Gestaltung, Programmierung und Bedienung. Tobi hat im September 2018 Carmen bei der Projektgründung unterstützt.

Schwerpunkte im Projekt: Tobi ist unser Systemadministrator und für alles rund um die Technik online und offline zuständig. Zudem unterstützt er uns als kreativer Texter. Außerdem stellt er uns zusammen mit Inga den Hauptstadtgarten als Heimspielstätte zur Verfügung, ein Ort der Ideen- und Projektentwicklung, aber auch ein Ort zum Erholen, Ausruhen, Feiern und gemeinsamen Fußball schauen.

Kontakt: tbannert ([at]) trauerundfussball.de

 

In unserem Projekt wäre vieles ohne weitere Unterstützung nicht möglich und so freuen wir uns sehr über die freie Mitarbeit von:

David, dessen Fußballherz für Liverpool, Werder-Bremen und AS Saint-Étienne schlägt, und der uns vor allem bei unserer Sammlung von verstorbenen Fußballer*innen zur Seite steht.  Darüber hinaus sorgt David im Team stets für gute Laune mit den allertollsten GIFs.

Inga ist nicht nur Hannover-96-Fan, sondern auch Fanzineredakteurin sowie unsere Cheflektorin, die immer die richtigen Worte findet.

Mattes ist seit Anfang der 90er Jahre leidenschaftlicher Fortuna-Köln-Fan und Mitglied des Fanclubs SCHÄNG GÄNG. Uns unterstützt er vor allem mit tollen grafischen Arbeiten über die Gestaltung von einer Zaunfahne, einem Header oder einem Fußballhimmel, da bleiben kein Wünsche offen.

Torsten hat die meisten Titel von uns. Groundhopper, Fanzinemacher vom „Blick über den Lahmannhügel“, SV-Arminia-Hannover-Fan, unser Fanzineberater und -beauftragter sowie Kooperationspartner zu den Grounds der Welt und des Monats.

 

Fotos: (c) marwi, Carmen Mayer, alle Rechte vorbehalten / all rights reserved